Neue Atomkraftwerke Rolland: Rückwärtsgewandtes Denken

Veröffentlicht am 12.11.2021 in Pressemitteilungen

Die SPD-Landtagsabgeordnete Gabi Rolland lehnt die Ankündigung des französischen Staatspräsidenten Macron, eine neue Generation von Atomkraftwerken bauen zu wollen, entschieden ab.

„Weiterhin auf die Atomenergie zu setzen und mit dem Gedanken zu spielen, ein neues Atomkraftwerk (AKW) am Rhein, im Grenzgebiet zwischen Baden-Württemberg und dem Elsass, zu errichten, ist rückwärtsgewandt“, so Gabi Rolland.

 

Nach über 40 Jahren sei das AKW Fessenheim endlich abgestellt worden. Bis zum vollständigen Rückbau der Anlagen bestehe noch immer eine Gefährdung für die Bevölkerung. Die SPD-Politikerin betont: „Eine Technik wie die Atomkraft, die für Menschen und Umwelt derart gefährlich ist, gehört nicht mehr zu einer zukunftsweisenden Energieversorgung.“ Sinnvoll wäre stattdessen der Aufbau eines Öko-Zentrums, das sich der Entwicklung zukunftsfähiger Innovationen im Energiesektor, etwa die Wasserstofftechnologie, widme.

 
 

Homepage Gabi Rolland MdL

Für uns in Berlin

Unser Abgeordneter im Bundestag:
Takis Mehmet Ali

           
 

Wir bei Facebook

Counter

Besucher:3
Heute:1
Online:1